-->
 
 
Start Tipps und Tricks 100 jähriger Kalender für 2014

Bookmarks

Centhunter 
Duden 
Guntia Militaria - Militär und Outdoor Shop 
Online Konverter 
ReBuy - Aufkaufsservice 

free counters

100 jähriger Kalender für 2014 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 20. Dezember 2013 um 00:00 Uhr

100 jähriger Kalender für 2014

2014

Vorhersage laut 100 jährigem Kalender

- eher milder, teils verregneter Winter
- bis in den Mai hinein noch kühle Temperaturen
- recht kurzer Sommer und insgesamt eher ein sehr wechselhaftes Jahr aber mit eher mildem Winter
     
         
         

Januar

wenig winterlich      erst gegen Ende etwas winterlich
Datum Wettervorhersage Genauigkeit     Datum   
Wetterbeobachtung           
 1.-11.  kalt, trüb und klar

 60%

 1.-11.  sehr mild und meist klar
 12.-18.  trüb und mild  85%  12.-18.  trüb und mild, vereinzelt Regen (kaum Schnee)
 19.-24.  zunehmend kühler und klar
 70%  19.-24.  endlich mal Schnee
 25.-31. anfangs regnerisch  75%  25.-31.  Schnee taut langsam wieder
 72,5%
Milde Luft über weiten Teilen Europas bis Mitte Januar ein Hoch und Tief über Westeuropa eine scharfe Luftmassengrenze bildete.
Diese verlief bis zum Monatsende schräg über Deutschland hinweg und trennte milde Luft im Südwesten von recht kalter Luft im Nordosten, mit gelegentliche Niederschläge teils als Schnee.
Für ganz Deutschland ergibt sich so ein insgesamt sehr milder und trockener Januar, bei leicht überdurchschnittlichem Sonnenschein.

Februar

durchwachsen winterlich     Trocken und sonnig, von Winter kaum eine Spur
Datum Wettervorhersage Genauigkeit Datum Wetterbeobachtung
 1.-10.  windig, regnerisch, eher trüb und mild

 50%

 1.-10.  mild
 11.-19.  windig, teils Schnee später in Regen übergehend
 65%  11.-19.  vorwiegend mild, gelegentlich Regen
 20.-28  meist schön und klar, teils windig
 80%  20.-28.  meist klar und sonnig
     65%    
Häufige, aber überwiegend spärliche Niederschläge, die sich nach Osten hin merklich abschwächten und fast ausschließlich als Regen fielen.
Dazwischen ließ sich auch öfter die Sonne blicken. Das ergab insgesamt einen zu trockenen, sonnigen und ungewöhnlich milden Februar.

März

zu Beginn rau dann eher schön, später etwas Regen & Schnee
     Überdurchschnittlich warm, trocken und sonnig
Datum Wettervorhersage Genauigkeit Datum Wetterbeobachtung
 1.-5.  rauh, windig und ziemlich kalt  60%  1.-5. mild, Nachts noch kühl
6.-9. warm und teils sonnig  90% 6.-9. sehr mild und sonnig
10.-16. kurz regen, dann schön und windig, Nachts kühl  75% 10.-16. tags sonnig, Nachts kühl
17.-23. kurz regen, dann schön und windig, Nachts kühl  90% 17.-23. ein paar Regentage, dann sehr schön und warm
24.-30. trüb mit Regen, mal warm, mal gefroren, vereinzelt Schnee
 55% 24.-30. schön und warm
 74%
Überwiegend frühlingshaftes Hochdruckwetter mit viel Sonnenschein, wenig Niederschlag und einem deutlichen Wärmeüberschuss.
Damit bildete der Monat einen krassen Gegensatz zum recht winterlichen März des Vorjahres.

April

eher mäßiger April      wechselhaft aber eher warm und mild
Datum Wettervorhersage Genauigkeit Datum Wetterbeobachtung
 1.-4  kalt, tags klar und schön
 95%  1.-4.  klar und sonnig
 5.-8.  trüb und regnerisch
 70%  5.-8.  zeitweise trüb und regnerisch
 9.-16.  sehr kalt, klar und windig  90%  9.-16.  eher kühl und windig
17.-20. Regen, rauh und kalt  85%  17.-20.  eher regnernisch und trüb
21.-30 schwül, trüb und warm, teils schön  80%  21.-30.  zeitweise sonnig, sonst eher trüb
     84%    
Hochdruckeinfluss mit viel Sonnenschein und erneut überdurchschnittlichen Temperaturen. Tiefdruckgebiete erreichten mit ihren Ausläufern zunächst meist nur den Norden Deutschlands. In den anderen Gebieten fiel erst gegen Ende des Monats mehr Niederschlag, zuvor herrschte dort lange Zeit große Regenarmut.

Mai

schöner Mai mit ein paar Apriltagen
     anfangs kühl und regnerisch, dann sommerlich
Datum Wettervorhersage Genauigkeit Datum Wetterbeobachtung
 1.-4.  morgens noch kühl, Gewittergefahr
 60%  1.-4.  eher kühl & durchwachsen
 5.-16.  klar und kühl, zunehmend schöner
 65%  6.-16.  zeitweise schön,zeitweilig etwas regnerisch (Eisheiligen)
17.-25.  zunehmend schöner
 90%  17.-22.  es wird sommerlich und warm
 26.-31.  rauh, windig und regnerisch
 80%  23.-26.  teils regnerisch und Gewitter, weiterhin warm
     50%  27.-31.  zunehmend sonniger
69%
Im Mai ging die seit Dezember anhaltende Serie trockener und sonnenscheinreicher Monate zu Ende. Tiefdruckgebiete mit ihren Ausläufern brachten mehr Wolken, aus denen sich häufig kräftige Gewitter mit Starkregen, Sturm und gelegentlich sogar Hagel entluden. Anders als in den Vormonaten blieben die Temperaturen zunächst deutlich unter dem Soll. Eine kurze hochsommerliche Phase in der zweiten Hälfte ließ den Mai schließlich trotzdem am Ende geringfügig wärmer als üblich ausfallen.

Juni

anfangs rauh, dann Warm und Regnerisch gemischt      
Datum Wettervorhersage Genauigkeit Datum Wetterbeobachtung
 1.-5.  rauh und kalt, später Regen
 35%  1.-5.  schön, sonnig und klar, Nachts eher kühl
 6.-30.  ständig wechselhaft, teils Regen und zwischendurch Schön
 90%  6.-30.  wechselhaft, teils Regen und zwischenzeitlich sonnig, zeitweise Gewitter
     76.25%    
Im Juni  lag Deutschland häufig in einer mäßig warmen, zeitweise auch kühleren Nordströmung.
Das ergab insgesamt einen etwas zu warmen und viel zu trockenen Juni mit leicht überdurchschnittlicher Sonnenscheindauer.
Über Pfingsten gab es ein kurzes, aber extrem heißes sommerliches Gastspiel mit teils sehr heftigen Gewittern.
„In Nordrhein-Westfalen gab es die heftigsten Unwetter seit Jahrzehnten".
         

Juli

trüber Beginn wird von großer Hitze abgelöst mit Gewitter
    Der Juli war warm, extrem nass und reich an Gewittern
Datum Wettervorhersage Genauigkeit Datum Wetterbeobachtung
 1.-2.  trüb und rauhes Wetter, regnerisch
 85%  1.-4.  vorwiegend trüb und regnerisch
 3.-8.  große Hitze
 70%  5.8.  warm und teils sonnig, eher schwühl
 9.-10.  Gewitter  100%  9.-10.  Gewitter
11.-27.  weiterhin große Hitze  75%  11.-24.  teils bewölkt, teils sonnig, schwühl
28.-1.  Regengüsse  80%  25.-1.  Regen und teils Gewitter
     82%    
Abwechslungsreiches Wetter mit Hitzetage, extremem Unwetter und enormem Regenmengen bei manchmal nahezu tropischen Wetterverhältnissen.

August

verregneter August
    verregneter August
Datum Wettervorhersage Genauigkeit Datum Wetterbeobachtung
 2.-4.  schön, nachts eher kühl
 90  2.-5.  weiterhin Gewitter
 5.-13.  meist Regen, kurzzeitig schön
 80  6.-12.  wechselhaft
14.-16.  schön  70 13.-16.  mäßig
17.-30. Regenwetter  75 17.-30.  zunehmend Herbstlich und teils regnerisch
78,75%
Wetter mit häufigen Regenfällen was anfangs auch zu heftigen Gewittern mit örtlich extremen Niederschlagsmengen und sogar Tornados.
Hochdruckeinfluss und Sonnenschein waren von kurzer Dauer. Die anfangs sommerlichen Temperaturen gingen im Monatsverlauf zurück und erinnerten vor allem im letzten Drittel eher an Herbst. Das Resultat war ein insgesamt kühler, nasser und sonnenscheinarmer August.

September

durchwachsen und schon herbstlich      wechselhaft, aber vorwiegend schön
Datum Wettervorhersage Genauigkeit Datum Wetterbeobachtung
 1.-8.  herrlich schön
 90%  1.-8.  herrlich schön
 9.-17.  Gewitter und Regen, zwischenzeitlich etwas wärmer
 80%  9.-17.  gelegentlich Regen
 18.-23.  klar und kühler
 85%  18.-23.  kühler und Frostgefahr
 24.-29.  Regen  85%  24.-30.  zeitweise regnerisch
     85%    
Insgesamt war der September recht warm. Es regnete aber zu wenig - verglichen mit dem langjährigen Durchschnitt - und die Sonne blieb unter ihren Möglichkeiten. Einzelne Großwetterlagen konnten sich immer nur wenige Tage halten. Das brachte dem Monat eine sehr abwechslungsreiche Witterung. Teils herrschten noch hochsommerliche Temperaturen mit wenig Regen oder großer Schwüle mit schweren Gewittern – teils zeigte sich schon der Herbst mit Nebel, Hochnebel oder gar ersten Nachtfrösten.

Oktober

sehr frühe Frosttage, sonst durchwachsen
     vowiegend warm und angenem
Datum Wettervorhersage Genauigkeit Datum Wetterbeobachtung
 30.-3.  klar und windig, Nachtfrost-Gefahr
 60%  1.-5.  klar und eher sonnig, Nachts  kühl
 4.-11.  regnerisch und wärmer und wolkiger
 75%  6.-11.  vereinzelt Regen, warm und wolkig
 12.-14.  klar und kühl
 80%  12.-14.  Nachts zeitweise kühl
 15.-26.
 wolkig  65%  15.-31.  vereinzelt regnerisch, teils windig
 28.-1.  Sturmwind mit großer Kälte und Eis  0% -
56%
Der drittwärmster Oktober seit Aufzeichnungsbeginn im Jahre 1881. Betrachtet man die zurückliegenden Monate Januar bis Oktober, so ergibt sich auch hier ein Temperaturüberschuss von rund 2,1 Grad und damit sogar ein neuer Rekord. Der Oktober begann im größten Teil Deutschlands mit Hochdruckeinfluss und Altweibersommerwetter. Anschließend folgte fast überall eine warme südwestliche bis südliche Strömung mit Niederschlägen im Norden und Westen aber auch mit längeren trockenen Phasen im Süden und Osten.

November

vorweigend Regen und wenige schönen Tage      
Datum Wettervorhersage Genauigkeit Datum Wetterbeobachtung
 2.-3.  Regen
 0%    schön und sonnig
 4.-7.  schön      
 8.-25. vorwiegend  Regen und windig
     
26.-30. schön, teils noch windig
     

Dezember

trotziges rauhes Wetter      
Datum Wettervorhersage Genauigkeit Datum Wetterbeobachtung
 1.-6.  Regen und Schnee
     
 6.-8.  wärmer und trüb
     
 9.-14.  wechselhaft, teils wind, teils regen
     
 15.-18.  trüb      
 19.-29. klar und frostig, zunehmend kalt bis sehr kalt
 30.-31. trüb
         
Klimawandel (Ausschnitte des DWD)

Der Klimawandel ist ein globales Problem mit regionalen Folgen.

Bis zum Jahr 2100 werden in Süddeutschland die Sommer deutlich heißer, im Winter werden dagegen mehr Niederschläge fallen.


"Folgen des Klimawandels sind eine Zunahme extremer Witterungsverhältnisse, häufigere starke Regenfluten, aber auch mehr Hitzeperioden und längere Trockenphasen",

"Der Klimawandel ist eine Tatsache. Er verändert bereits heute unsere Lebensverhältnisse."

 weitere Kalenderjahre

 2010 2011 2012 2013

 2014 2015 2016 2017

2018






Allgemeine Informationen zum hundertjährigen Kalender:

Ein hundertjähriger Kalender wird nicht wie der Name uns glauben machen möchte über einen Zeitraum von 100 Jahren gemessen,
sondern in einem Zeitrythmus von 7 Jahren, nach welchem die uns umgebenden Planetenkonstellationen einem ähnlichen Ablauf folgen.
Nach 7 Jahren also, soll sich laut den Beobachtern das Wetter etwa gleich verhalten wie die Jahre davor.
Früher und auch heute noch, wurde diese Beobachtung gerne von Bauern für Ihre Anbauplanung verwendet.
Insbesonders würde es zudem durch regionale Klimaveränderungen keinen Sinn machen diesen wirklich über 100 Jahre zu führen.
Aktuell trägt zudem noch die Verlagerung der Jetstreams zu den Polen zur Wetterveränderung bei,
welche sich im Sommer verstärkt mit Wolken und Gewitter äußert und im Winter eher milderes Winterwetter verursacht.

Kontinuierliche Klimawandel unserer heutigen Zeit fliesen bei einem 7 Jahresrythmus dabei begrenzt mit ein.


Zu beachten ist, das ein solcher Kalender natürlich immer in erster Linie für die Region gilt wo er erstellt wurde.
Wobei wir uns bemühen diesen Deutschlandweit zu erstellen, was aber bedeutet das er regional gesehen dann natürlich eher abweichen kann.
Mit 1-2 Tagen Unterschied im Wetterwechsel sollte man also von vornherein rechnen, wobei meist das Wetter von Westen nach Osten zieht.


Was macht der hundertjährige Kalender eigentlich für einen Sinn?
Da man öfters gewisse Wiederholungen erkennen kann, hilft er durchaus bei bestimmten langfristigen Planungen wie Urlaub, Pflanzungen u.ä. und sich zumindest einen nicht gänzlich ungeeigneten Zeitpunkt auszusuchen. Wir fanden ihn die letzten Jahre recht nützlich.

Sprich man sollte sich nicht an einzelnen Tagen orientieren sondern eher am Gesamtbild des Wetters.
Auch die reguläre Wettervorhersage weist ja regionale Abweichungen und Schwankungen auf.

Im Gegensatz zu anderen hundertjährigen Kalendern werden wir auch das aktuelle und zukünftig beobachtete Wetter einfügen und somit beide Werte vergleichend darstellen. Beginnend ab dem Jahre 2010. Die angegebene Vorhersage beruht auf gesammelten Daten der letzten 7 Jahre in Deutschland.

Alle aufgeführten Daten unterliegen unserem Copyright @ Weblexikon.com und dürfen nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung weiterverwendet werden.
Fragen Sie uns bitte unter  Kontakt


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 30. November 2017 um 14:29 Uhr
 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.
Copyright © 2018 Weblexikon.com. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.