-->
 
 
Start Beiträge Games Color Online-Game verwandelt Spieler in Trolle

Newsletter

mit den besten Infos

Name:

eMail:

Bookmarks

 Leistung Masseinheiten umrechnen 
 Rainbow Shows 
 Rohan: Blod Feud - kostenloses Online Rollenspiel 
 Televino - Ital. Weine 
 bergershop.com Gewerbetechnik Industriebedarf Wassersysteme 

free counters

Kommentare, Kategorie: "Games Color"

ÔĽŅ
Online-Game verwandelt Spieler in Trolle PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 08. November 2019 um 15:56 Uhr

Online-Game verwandelt Spieler in Trolle

Finnische App "Troll Factory" soll Usern Methoden von Fehlinformationskampagnen zeigen

Neue App "Troll Factory" soll Blick f√ľr Fehlinformation sch√§rfen (Foto: yle.fi)

Neue App "Troll Factory" soll Blick f√ľr Fehlinformation sch√§rfen (Foto: yle.fi)

Helsinki (pte/17.09.2019/06:10) Finnlands öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt Yle http://yle.fi hat ein Online-Spiel namens "Troll Factory" veröffentlicht, das den Spieler in die Rolle eines Trolls versetzt. Indem sie dessen Strategien bei der Verbreitung von Fehlinformationen selbst anwenden, sollen Nutzer lernen, wie man solche Inhalte im Netz erkennt.

"Das Spiel macht Vorgehensweisen bei der Verbeitung von Fehlinformationen sichtbar und sp√ľrbar. Als √∂ffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt sehen wir es als unsere Pflicht, sowohl in Finnland als auch im Ausland, Menschen ein besseres Verst√§ndnis √ľber ihre digitale Umgebung zu vermitteln", zitiert "Techcrunch" Jarno Koponen, den Leiter der Abteilung f√ľr K√ľnstliche Intelligenz bei Yle.

Authentische Memes verwendet

Am Anfang des Spiels steht eine Trigger-Warnung, laut der die sogenannte Troll Factory authentische Inhalte aus sozialen Medien verwendet, die User verst√∂rend finden k√∂nnten. Das Spiel konzentriert sich auf Fehlinformationen √ľber Migration und insbesondere auf islamophobe Inhalte. Hier werden tats√§chlich Slogans und Memes verwendet, die im realen Internet zu finden sind.

Troll Factory pr√§sentiert sich als eine Art Chat-App, √ľber die ein virtueller Chef die Spieler dazu auffordert, Stimmung gegen Migranten zu machen. Das tun Spieler, indem sie Entscheidungen dar√ľber treffen, welche Inhalte gepostet und mit welchen Methoden ihre Verbreitung verst√§rkt werden soll. Taktiken sind dabei die Verbreitung von Fake News oder das Instrumentalisieren von echten Nachrichten sowie die Verwendung von bezahlten Bots, die eine Botschaft schnell einer gro√üen Masse an Usern vermitteln.

"Erschreckend, aber aufschlussreich"

Am Ende einer virtuellen Arbeitswoche erhalten Spieler eine Bewertung, je nachdem, wie viele Aufrufe und Follower ihre Infoskampagne erhalten h√§tte. Dabei liefert Troll Factory auch Hintergrundinformationen √ľber die Methoden, die in solchen Aktionen √ľblicherweise zum Einsatz kommen. Yle verwendet das Feedback von Spielern, um Troll Factory noch besser zu gestalten.

Laut Koponen fanden viele User das Spiel "erschreckend, aber aufschlussreich". Ihm zufolge sollen die gesammelten Daten auch anderen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten dienen. Auch Organisationen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, hätten großes Interesse an der Troll Factory gezeigt.

(Ende)
pressetext.redaktion

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots gesch√ľtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: +43-1-81140-306
Website: www.pressetext.com

Teilen: Twitter


© pressetext.deutschland +++ pressetext.austria +++ pressetext.schweiz +++ termindienst +++ fotodienst +++ newsfox.com und der jeweilige Aussender

http://www.pressetext.com/news/20190917003
pte20190917003
Computer/Telekommunikation, Medien/Kommunikation

Medieninhaber und Herausgeber:
pressetext Nachrichtenagentur GmbH, Josefstädter Straße 44, A-1080 Wien
pressetext ist reichweitenst√§rkster Nachrichtenverbreiter f√ľr Entscheider und Journalisten in der DACH-Region. Die inhaltliche Verantwortung f√ľr redaktionelle Meldungen (pte) liegt bei pressetext, f√ľr Pressemitteilungen (pts) und Kapitalmarktmitteilungen b√∂rsennotierter Unternehmen (pta) beim jeweiligen Aussender. Die Nachrichten werden auf den pressetext-L√§nderplattformen publiziert und je nach Abonnement-Profil und gew√§hlter Zustellart einzeln oder t√§glich als Newsletter an die Abonnenten verschickt. Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Redaktionsservice unter Tel. +43-1-81140-300.

 

 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.
Copyright © 2019 Weblexikon.com. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.