-->
 
 
Start NEWS √úbersicht Computer und Telekomunikation NEWS GB-Finanz: Cyber-Attacken erreichen Rekordwert

Newsletter

mit den besten Infos

Name:

eMail:

Bookmarks

 Ferienplan 
 Golfclub Gera 
 Lastminute 
 SiSoft Sandra 
 Telegraph (englisch) 

free counters
 
ÔĽŅ
GB-Finanz: Cyber-Attacken erreichen Rekordwert PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 10. Juli 2019 um 08:45 Uhr

 

GB-Finanz: Cyber-Attacken erreichen Rekordwert

Zahl der Zwischenfälle innerhalb eines Jahres um 1.000 Prozent angestiegen

Sicherheit: Hacker wollen an Finanzdaten (Foto: pixabay.com, pixelcreatures)

Sicherheit: Hacker wollen an Finanzdaten (Foto: pixabay.com, pixelcreatures)

London (pte/03.07.2019/12:30) Der britische Finanzsektor hat im vergangenen Jahr einen enormen Zuwachs von Cyber-Attacken auf kritische Computerinfrastruktur verzeichnet. Wie aus einer aktuellen Anfrage der Wirtschaftspr√ľfungsgesellschaft RSM http://rsm.global/ an die zust√§ndige Financial Conduct Authority (FCA) http://fca.org.uk/ hervorgeht, ist die Zahl entsprechender Zwischenf√§lle von nur 69 im Jahr 2017 auf ganze 819 im Jahr 2018 nach oben geschnellt. Das ist ein Anstieg um mehr als 1.000 Prozent und ein neuer Rekordwert. Knapp 60 Prozent der Angriffe betreffen Privatkundenbanken.

"Riesige Menge an persönlichen Daten"

"Die Gefahr von Cyber-Attacken ist in der Finanzbranche rapide angestiegen", zitiert "BBC News" Steven Snaith, Spezialist f√ľr Cyber-Security bei RSM. Die Gr√ľnde hierf√ľr w√ľrden eigentlich auf der Hand liegen. "Die Web-basierten Systeme, die heute im Finanzservicesektor eingesetzt werden, halten riesige Mengen an pers√∂nlichen und finanziellen Daten bereit, die f√ľr Cyber-Kriminelle einen unsch√§tzbaren Wert haben k√∂nnen", betont der Experte.

Dass die Angriffe aus dem Netz derart zugenommen habe, liege aber auch daran, dass Hacker-Tools und -Wissen zu leicht zug√§nglich seien. "Viele Werkzeuge, die man f√ľr solche Aktionen ben√∂tigt, entsprechende Anleitungen und Know-how daf√ľr sind online einfach frei verf√ľgbar. Es gibt im Moment keinerlei Gesetz, das den Besitz oder die Entwicklung derartiger Tools verbietet. Das ist nat√ľrlich etwas, das die Situation noch weiter versch√§rft", so der Security-Spezialist.

DSGVO und laxe Firmen

Auch bei der FCA hat man gleich mehrere Erkl√§rungen parat, warum die Zahl der Hacker-Attacken im Finanzbereich innerhalb eines einzigen Jahres so derma√üen stark angestiegen ist. Die Beh√∂rde argumentiert hier allerdings interessanterweise durchweg anders als der RSM-Experte und ortet einen Teil der Schuld zumindest auch in der EU-weiten Einf√ľhrung der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Diese habe einfach dazu gef√ľhrt, dass mehr Firmen und Organisationen solche Zwischenf√§lle gemeldet h√§tten, weil das auch im Gesetz so vorgesehen ist, mutma√üt die FCA.

Dabei wird auch deren Leiterin Megan Butler zitiert, die im November 2018 ausdr√ľcklich bem√§ngelt hatte, dass sich immer noch zu viele Unternehmen nicht ausreichend um ihre Cyber-Sicherheit k√ľmmern w√ľrden. "Ein Drittel der Firmen f√ľhrt keine regelm√§√üigen Sicherheitstests durch. Die meisten wissen zwar, wo ihre Daten liegen, sehen sich aber der Herausforderung, diese sch√ľtzen zu k√∂nnen, oft nicht gewachsen. Die H√§lfte der Firmen nimmt au√üerdem keine Updates ihrer IT-Systeme vor", stellte Butler fest.

(Ende)
pressetext.redaktion

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Markus Steiner
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots gesch√ľtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: +43-1-81140-314
Website: www.pressetext.com

Teilen: Twitter


© pressetext.deutschland +++ pressetext.austria +++ pressetext.schweiz +++ termindienst +++ fotodienst +++ newsfox.com und der jeweilige Aussender

http://www.pressetext.com/news/20190703023
pte20190703023
Unternehmen/Finanzen, Computer/Telekommunikation

Medieninhaber und Herausgeber:
pressetext Nachrichtenagentur GmbH, Josefstädter Straße 44, A-1080 Wien
pressetext ist reichweitenst√§rkster Nachrichtenverbreiter f√ľr Entscheider und Journalisten in der DACH-Region. Die inhaltliche Verantwortung f√ľr redaktionelle Meldungen (pte) liegt bei pressetext, f√ľr Pressemitteilungen (pts) und Kapitalmarktmitteilungen b√∂rsennotierter Unternehmen (pta) beim jeweiligen Aussender. Die Nachrichten werden auf den pressetext-L√§nderplattformen publiziert und je nach Abonnement-Profil und gew√§hlter Zustellart einzeln oder t√§glich als Newsletter an die Abonnenten verschickt. Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Redaktionsservice unter Tel. +43-1-81140-300.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 10. Juli 2019 um 08:47 Uhr
 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.
1 Banner Promotion 468 x 60
Copyright © 2019 Weblexikon.com. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 
DER TAG IN 3 MINUTEN
  • SPIEGEL ONLINE